Der Preis des Lebens

Streaming Partner

Aktuell sind keine Streaming-Partner online.
  • Lang ists her. Und ein Arsch voll Dinge hat stattgefunden. Zuerstmal: wir wurden ausgeraubt. Ich bin nach wie vor auf der Suche nach dieser Gruppe. Allerdings nur dann, wenn ich ohnehin unterwegs bin. Ansonsten hab ich andere Dinge zu tun. U.a. die Grundversorgung der Holders wiederherstellen.. Ich hatte eigentlich vorgehabt im Winter erste Aufräumarbeiten in Orlovets zu starten, da ich diesen Ort, oder zumindest einen Teil, zu einer Siedlung umbauen wollte.

    Das hat sich mit dem Überfall erledigt. Ich werde nun 24/7 damit beschäftigt sein. Das nervt.

    Was Waffen und mun angeht, sind wir fürs erste gut aufgestellt.

    Prioritätenliste:

    1. WASSERFÄSSER!!!! Bisher konnten wir den Regen mit Folien und einigen Eimern fangen. Aber das ist keine dauerhafte Lösung. Auch dafür ist die Vorherrschaft in Orlovets unabdingbar. Der Brunnen dort ist an einen unterirdischen Bergbach geknüpft. Daher wird das Wasser so schnell nicht ausgehen. Durch das Gestein ist es gefiltert und hat viele Mineralstoffe. Besser als die Plörre aus dem Pisspott von teich hinter der Festung.

    2. Stauraum. Fässer sind zwar gut und haben viel Platz. Aber die würde ich gern zum Winter hin in feuerfässer umbauen um den Innenraum zu heizen. (SUPER IDEE LOUIS!! Dafür hast du was gut.!)

    3. Funknetz aufbauen.

    4. Weltherrschaft (optional)


    Es ist also einiges zu tun.

    Was mich nun zu berenzino bringt.

    Der Bartrottel mit dem Todeswunsch ist wohl verschwunden.... oh oh da wird Grey sich nicht freuen. Immerhin war das unser.... "freiwilliger" Mitarbeiter.


    Dafür haben 2 neue eine Bar+ Restaurant eröffnet, sowie ein Händler... und die Werkstatt...

    Ich bin am überlegen dort etwas Terror zu machen. Wenn sie merken wie viele infs dort sind ziehen sie vielleicht um?


    Muss ich überprüfen!

    Aber jetzt geht es erstmal an die Wache.

  • 2 Tage später sind wir um 2 Wasserfässer reicher. Eines fanden wir gestern in Gorka. Der Typ, dem es gehörte, brauchte es nicht mehr laut Andrej. Ist mir im Grunde auch egal. Die Holders brauchen das Wasser, also kriegen sie es. Basta.

    Das zweite Fass hat Louis vom Händler abgekauft. Damit hat er uns, fürs erste, definitiv den Arsch gerettet. Im allgemeinen hat er sich sehr nützlich gemacht. Ich habe ihm deshalb angeboten unser Aufklärer zu werden. Er ist oft und gern unterwegs. Das will ich ihm nicht nehmen indem ich ihn an irgendeine Aufgabe in der Festung binde. Nein, viel eher soll er so weiter machen wie bisher. Zwei Augen die überall in Chernaruss mal hinsehen sind Gold wert.

    Auch hat er uns erst auf den Händler aufmerksam gemacht. Somit ist das mehr als gerechtfertigt.

    Apropos Händler.... du bist ziemlich gutgläubig oder? Lässt deinen Laden offen, während du unterwegs bist... wenn du uns etwas schuldig wärst, wäre dein Laden nun leer... ich hoffe er nutzt das Zahlenschloss.

    Danach haben wir noch einen Abstecher zu dem Gebäude gemacht, in welchem ich das Gras anbauen möchte. Louis war semi begeistert. Hauptsächlich wegen der Infizierten. Da hat er aber auch nicht unrecht... wir werden sehen. Momentan stehen andere Dinge wesentlich weiter oben auf der Agenda.

    Hauptsächlich Lagermöglichkeiten bzw Möbel für etwas Luxus. Davon und ich könnten uns abstimmen und eventuell mit ein paar Fellen Betten bauen. Das wäre zumindest etwas mehr Luxus. Auch der Ausbau der zweiten Etage mit Wohnkammern sollte langsam anlaufen. Mit Davik könnten wir das umsetzen. Hoffe ich.

    Ich bin mir noch nicht sicher, ob wir das mit einfachen Holzwänden oder mit Steinmauern machen wollen/ können...

    Das werden wir testen müssen. Eine Erweiterung der normalen Bauart? Möglich... aber wir sollten es nicht zu laut beschreien.

    Wie dem auch sei. Morgen geht es nach Elektro dort machen wir etwas Party und sehen uns das Industriegebiet an. Eventuell nehmen wir auch Cherno mit. Mal sehen...

  • Andrej du raffinierter Hund.. ich zerbreche mir seit wir hier eingezogen sind den Kopf, wie wir die zweite Etage in Wohnquartiere umbauen können... und du kommst einfach mit einer Lösung um sie Ecke.... das sollte so funktionieren... nein, das tut es! Ich liege gerade in meiner eigenen Wohnparzelle! Wir haben so viel Platz hier... ich denke Grey wird zufrieden sein. Ich bin es. Meine Parzelle hat ca 4×4 Meter, darin habe ich genügend Raum. Als nächstes heißt es einrichten. Mal sehen wie es wird.

  • Teil zwei des Eintrags.

    Bin wohl eingeschlafen? Naja Holzstämme in den zweiten Stock tragen fordert auch seinen Tribut. Wir werden als erstes die Parzellen in Wohnquartiere umwandeln, in denen keine Paletten stehen. Danach können wir gucken, ob wir kleinere Parzellen dazwischen ziehen. Effektiv kann jeder von uns eine Wohnung bekommen. Ich werde mir noch ein Feuerfass ins Zimmer stellen. Eine art Ofen eben. Direkt an den Teil vom Fenster, wo ich absichtlich nur kleine Barrikaden benutzt habe. Somit mache ich mir keine Sorgen was den Rauch angeht. Aber zur Sicherheit werde ich ein Rohr anbringen und dieses mit feuerfestem Fließ abdichten. Dann kann ich im mir auch mal ein Feuer an machen und den Abend mit einem Buch ausklingen lassen.

    Aber das ist ein anderes Thema.


    Davik ist eine große Hilfe. Nur habe ich den Eindruck, dass er auf lange Sicht nicht zu uns passt er hängt zu sehr der alten Welt nach, genießt nicht das jetzt. Auch scheint er noch nicht verstanden zu haben, dass es bei uns Leute gibt, die den Ton angeben. Aber kann noch werden.

    Daneben haben wir noch mindestens eine weitere Person gefunden. Einen Japaner, der in Deutschland lebte und dann hier strandete. Weltbürger was?

    Jedenfalls schlich er durch Cherno. Als wir ihn fanden stellte er sich als Dai vor. Erzählte was davon, dass er keinen festen Wohnsitz hat. War wohl auch kurzzeitig mit einer Frau unterwegs. Leni warst du das?

    Nein... ich glaube nicht, dass du dich nahe der Schreienden Stadt in ein Haus gelegt hättest...

    Sheila ist auch verschwunden. Ob die beiden durch den Überfall verunsichert wurden? Verübeln kann ich es ihnen nicht. Aber wir brauchen beide.

    Leni weil sie und Sam hier eine gewisse Lockerheit rein bringen und somit die Stimmung von uns allen verbessern.

    Sheila weil sie ÄRZTIN IST BLYAT!!!

    Der Winter wird auch bald kommen. Der Herbst klopft bereits an der Tür. Dieses Jahr wird es nicht mehr wärmer. Ich würde in Zukunft gerne zwei Fahrzeuge losschicken um Material für unser Bauprojekt zu sammeln. Aber dadurch, dass wir nur 4-5 Leute sind ist das sinnlos. Zumal ich irgendwie der einzige bin der lange Strecken fährt. Andrej auch aber eher selten.

    Wir beide kommen allein zurecht. Aber bei Davik und Karel??? Vergiss es. Wir müssen in die Städte. Allein um schon die nötigen Baumaterialien für die obere Etage zu sammeln. Und dafür sind die beiden nicht so gut geeignet. Zumindest noch nicht.. ich werde Davik und Karel nun öfter einspannen. Sie müssen lernen klar zu kommen. Karel hat bereits gute Fortschritte gemacht. Davik.... naja er ist neu. Mehr gibt es nicht zu sagen.



    Um zu den Materialien zu kommen

    Wir brauchen:

    - Holz-> Menge: REGENWALD!!!

    -Nägel -> Menge: Ja!

    (Spaß bei Seite. Ich schätze mindestens 10.000 Stück...)

    -Werkzeug-> Menge: viel!

  • Diese verdammte Treppe. Nun kann ich Sam nicht mehr ärgern! Naja bei mir ist das Bein nur verstaucht. Immerhin. Ein Bruch wäre eine Katastrophe gewesen. Karel hat mir gesagt dass ich nun 2 Wochen nicht rennen soll und auch keine weiten Strecken laufen. Das bedeutet, morgen muss ich testen wie weit ich auf einem Bein gehen kann.

    Ich konnte ihn zumindest dazu bringen, dass er mir das Bauen erlaubt. Unter der Premisse, dass ich mein Bein nicht nutze. Gut, dafür gibt es Stühle. Ich kann es mir nicht leisten zwei Wochen komplett auszufallen. Als ich gestern testweise nochmal draußen schlief, war es deutlich kühler als sonst. Ich schätze die Nächte werden in knapp 1, maximal 2 Monaten unterhalb der 0 Grad sein... und das nur wenn wir Glück haben. Wenn es schlecht läuft geht es bedeutend schneller.


    Wie dem auch sei... wenn ich schon fürs erste hier festsitze, kann ich mich um andere Dinge kümmern... es sollte doch möglich sein mit der Feldfunke auch andere Funksprüche abzuhören?

    Vielleicht bekommen wir so mehr Infos, der Sendeplatz von Radio Kamaz ist ebenfalls noch leer. Die Zeit des Redens ist vorbei. Mich nervt es mittlerweise etwas, dass mich jeder mit einer Langwaffe sieht. Dadurch kann man sich denken, dass ich mich darauf spezialisieren möchte. Ich werde meine SKS nun wenn ich unterwegs bin nicht mehr nutzen. Ich lasse sie daheim. Das hat folgenden Hintergrund:

    Wenn wir in Zukunft verhandeln und grey wieder da ist... wie lange macht die andere Partei wohl Stress, wenn plötzlich ein roter Punkt auf dem Kopf des Anderen erscheint?

    Aggressive Verhandlungen eben. Und wie ich bereits ein paar Seiten vorher erwähnte, möchte ich an einigen Orten für Unruhe sorgen. Womit geht das am besten? Richtig. Mit einer Waffe, die mir einiges an Abstand ermöglicht.

    Wie dem auch sei... ich habe eine Kodein intus, eine zweite habe ich mir von Karel für morgen geben lassen... ich hoffe ich brauche die nicht.

    Ich will nicht 2 Wochen lang ein Klotz am Bein sein!


    Memo an mich. Davik im Auge behalten. Irgendwas war da vorhin komisch an seinem Verhalten... sonst immer so schüchtern, hat er vorhin fast schon kalt und arrogant gewirkt... Freundchen, sollte ich feststellen, dass du uns was vorgelogen hast, kann ich meine Suche nach Zielobjekten fürs waffentraining deutlich reduzieren!

  • Grey ist wieder da. Er war lang weg und in seiner Abwesenheit gab es ein paar neue Dinge. Darüber habe ich ihn unterrichtet. Auch meine Pläne bezüglich meines Gewehrs. Vielleicht lässt sich damit etwas anstellen... dass Andrej nach außen hin Greys neue rechte Hand wird. Ich werde im Hintergrund agieren. Als derjenige, den man nie zu Gesicht bekommen will. Wenn es doch passiert, hast du ein Problem...

    Das würde mir gefallen. Aber ich denke dafür bin ich schon zu bekannt. Immerhin habe ich die Holders in den letzten Wochen "allein" vertreten.

    Dabei habe ich nach bestem gewissen eine fordernde, aber deeskalierende Außenpolitik geführt.

    Das bringt uns zum nächsten Punkt. Grey will das ändern. Ein Politikwechsel von Arschloch, zu absoluter Alptraum... hehe das könnte lustig werden. Es wird eh Zeit, dass wir diesem Land zeigen wer das Sagen hat. Die Bratwa scheint sich von dem Überfall nicht mehr erholt zu haben. Mir soll es recht sein. Weniger Nebenbuhler.

    Berenzino ist momentan ein Problem. Es gibt dort mindestens drei Personen, die ich nicht kenne. Einen Mathew und zwei neue Restaurantbesitzer... was ist los mit den Leuten? Draußen rennen infs rum und die denken sich wir machen ein Restaurant auf?! Pfahaha.

    Ich habe mit Grey auch über Dai und Davik gesprochen... besonders letzterer war ein Thema, da mir gestern etwas in seinem Verhalten aufgefallen war... Irgendwas stimmt da nicht.

    Was weiß ich über ihn?

    -Zimmermann

    -Alt

    -kommt aus dem Norden

    -kennt sich angeblich nicht mit Waffen aus

    -gab sich bescheiden beim Händler, hat aber dann ordentlich zugeschlagen...

    -Redet viel....

    -allgemein freundlich... aber das gestern hat nicht gepasst...

    Ich behalte dich im Auge... jetzt habe ich je genügend Zeit dafür.

  • Er ist weg. Oder nein... Sie sind weg.

    Davik hat sich feige wie sonst was aus dem Staub gemacht, Karel hat den Arsch in der Hose gehabt, und uns gesagt, dass er Käptn Karacho treu bleibt. Das nenne ich mal Eier zeigen. Meinen Respekt hat er sich damit definitiv verdient! Er ist wohl wieder im Lager Karacho.

    Was mit Brite-Schotte ist, weiß ich nicht. Grey will ihm das gleiche Angebot machen. Ich hoffe er entscheidet sich für uns.

    Was dich angeht, Davik... was denkst du, wer du bist? Wenn wir uns nächstes mal sehen, wirst du EINIGES beantworten müssen. Aber es wäre zu viel zu behaupten dass du weit oben auf unserer To Do Liste stehst.

    Was das angeht haben wir nun ein paar neue Dinge.

    1. Eine zweite Feldfunke organisieren.

    -Grund: siehe weiter unten!

    2. Mehr Nägel organisieren!

    3. Den Außenposten säubern!

    4. Gut aussehen! (Beim Aufstehen erledigt!)


    Aber mal Spaß bei Seite... Grey hat in den letzten Tagen insgesamt 4 Leute angeworben... ich will diese ehrlich gesagt nicht bei uns haben. Daher werden wir sie erstmal im Außenposten unterbringen. Einen Teil unserer Ausrüstung können wir dafür ohne zögern abgeben. Das ist kein Problem.

    Allerdings werden sich mindestens 3 Probleme stellen.

    1. Wer hat sich in dem Haus beim Außenposten eingenistet? Letztes mal war dort so gut wie alles weg, und die Blockhütte war komplett leer! Aber nett von ihm, so viel Ausrüstung da zu positionieren. Die wird uns helfen.


    2. Die neuen müssen auf Kurs gebracht werden. Sie müssen lernen, dass Grey der Boss ist, sie aber individuell so viel Handlungsfreiheit haben, wie sie sich zutrauen.


    3. Funk einrichten samt Codes. Ich will nicht, dass jeder Trottel weiß, was wir wann wo und wie machen.


    Gerade beim letzten Punkt juckt es mir in den Fingern!!!

    Es gibt momentan 2 Ideen, wie wir den Funk verschlüsseln können.

    Einmal Andrejs

    Wir nehmen eine Touristenkarte, ziehen selbst Linien auf dieser, bis wir Quadrate haben. Diesen Quadraten geben wir dann selber Namen. Beispielsweise Hector 1 oder Berta 3... an sich keine schlechte Idee. Um dieses Muster nachvollziehen zu können, braucht man den Schlüssel, in dem Fall eine unserer Touristenkarten.

    Aber gehen wir mal vom schlimmsten aus. Wir sind zwar die Holders, aber keine Götter. Das bedeutet, auch wir können ausgeraubt, bestohlen, getötet werden. Unser Zeug ist dann in fremden Händen, damit auch der jeweilige Funkschlüssel. Damit wären wir gezwungen alles neu zu machen.

    (Sind wir bei meinem System auch, aber bei Andrej steckt mehr Aufwand dahinter.)


    Mein System: Relevanten Orten und Straßen jeweils Zahlen zuordnen.

    Beispiel: zwei Mann patroullie (diese kann man auch mit Namen benennen, BSP: Gruppe Unter Leitung neo mit 2 Mann)

    fährt von 0 nach 1, sind in ca 20 Minuten da. Oder Gruppe Alpha fährt nach 3 um dort nach Vorräten zu suchen.

    Das hätte den Vorteil der Geheimhaltung.

    Nachteil: irgendwann wird man das System knacken. Wie jedes andere im Grunde.


    Beide haben jeweils die folgende Gemeinsamkeit:

    In beiden Varianten muss einer in den Gruppen sein, der Funkt. Damit man weiß, wo wer ist.

    Dafür müssen wir Zeiten festlegen. Zb. Meldung alle 10 Minuten. Oder Dauerfunk auf Frequenz xyz.

    Ich habe im Grunde damit nur ein Ziel: Lückenlos sicherstellen, wer wann und wo ist, um Überfällen, Unfällen, gar Toten vorbeugen zu können. Ich werde einen Aushang an dem Eingangstor machen. Da sollen sich die Leute, die hier sind entscheiden, welches System sie haben wollen, oder ob sie eine bessere Idee haben. Das würde ich auch begrüßen. Es gibt bestimmt noch Varianten, die weder andrej noch ich gesehen haben. Aber wir haben unsere Vorschläge jetzt.


    Letzter Punkt.

    Der Ausbau der Festung geht sehr gut voran. Die einzelnen Parzellen sind nun bezugsfertig. Es fehlen nur noch die Fensterblockaden, der Aufenthaltsraum, und der Gruppenschlafraum. Die Fenster werde ich ab morgen in Angriff nehmen!

  • So. Was gibt es Neues?

    Wir haben nun 3 Systeme zur Auswahl. Sie alle haben ihre Vor- und Nachteile. Zu kompliziert, zu unübersichtlich, zu leicht durchschaubar.

    Meines ist Punkt 1. Andrejs wäre, aufgrund der Größe, Punkt 2 und grey wegen der Abkürzungen Punkt 3.

    Naja. Zwei Tage sind noch Zeit. Mein Fuß ist soweit wieder in Ordnung, dass ich mich eventuell morgen um die Funkantenne auf dem Dach kümmern kann. Andrej hatte das vorhin ins Gespräch gebracht. Warum funkcode wenn kein Funknetz? Berechtigte aber auch ziemlich selbsterklärende Frage. Weil wir es dann schon haben und uns nicht erst dann Gedanken machen müssen.


    Aber nun erstmal weiter. Von Sascha kam bisher keine Antwort. Ich weiß leider nicht mehr wie viel Zeit Grey ihm gab.

    Der nächste Punkt ist Davik. Was auch immer er für ein Schauspiel geliefert hat, wenn er meint "keine Konkurrenz" zu sein... dann meint er, wir würden ihn als solche sehen? Das muss Gründe haben.


    Louis, Andrej (hat gepennt), und ich haben gestern beim löchrigen Haus einen Quader sicher gestellt. Aufgrund des allgemeinen Befindens und Platzproblemen ließen wir ihn erstmal dort. Morgen werden wir ihn holen, er ist für die weiteren Ziele der Holders unabdingbar.

    Aus herumliegenden Jutebeuteln haben wir nun Sandsäcke gemacht und diese an den Außenbereichen der Festung angebracht.

    Stand der sonstigen arbeiten:

    Wird als Aushang gemacht.

    Jetzt werde ich erstmal noch trainieren. Dieses Plastikspielzeug hat zwar Durchschlagskraft, aber wiegt effektiv gar nichts. Das nervt mich aber was will man machen.

  • Dai weiß nun, wie es bei uns aussieht, was wir bieten können, und WER wir sind. Ich bin gespannt, ob er sich für oder gegen uns entscheiden wird. Ich hoffe mit meinen Erzählungen, über die Bratwa im Westen, habe ich ihm genügend Angst gemacht, sodass wir in diesen Gebieten erstmal allein Plündern können. Und selbst wenn sie sich in den Westen trauen und selbst wenn sie auf das Lager der Bratwa stoßen. Wir verlieren nichts.

    Aber zurück zu den Prioritäten. Die zweite Etage ist beinahe fertig. Wir werden dort gut die Hitze von ein paar Feuerfässern stauen können. Somit werden die Holders den Winter, hoffentlich, überstehen. Im Notfall gibt es Doppelbelegungen, denn Menschen strahlen auch Wärme ab.

    Aber genug davon. Greys neue Idee ist interessant. Ich habe mit den Jungs drüber gesprochen. Wir sehen zu, wie wir es umsetzen können. Ach ja... das Lager bei der Burg. Ich denke morgen sehen wir uns mal an, ob wir jemanden treffen. Begegnen wäre aber auch erstmal eine Möglichkeit.

  • Erfolg ist etwas, dass man sich entweder hart erarbeitet, oder man nimmt sich was einem zusteht. Beides lässt sich ohne weiteres auf die Holders übertragen. Wir sind nun die stärkste Macht im Land. Es wird Zeit dies den anderen klar zu machen.

    Auch sind uns einige verdächtige Bewegungen im Land aufgefallen. Diese gilt es zu beobachten. Gerade die im Norden... die Mauern dort... sie scheinen immer seltener bewacht zu werden.

    Darum werden wir uns in Zukunft kümmern. Dank Macci haben wir einen Großteil der oberen Etage einbauen können! Jetzt soll der Winter kommen. Die holders werden ihn überleben. Wie sieht es mit dir aus Davik? So feige wie du bist, wirst du nach unserem Treffen in Chernogorsk wohl auch aus dem Küstencamp fliehen. Besser für diese Leute. Hätten wir an diesem Tag nicht wichtigeres zu tun gehabt, hätte ich dich mit Freuden in die Evakuierungszone geschleift! Aber jede Erkundungstour ist wichtiger als du. Zumal es recht amüsant war zu sehen, wie schnell dein Gesicht die weiße Farbe des Gebäudes hinter dir annahm.


    Was den Funk angeht... wir haben ein System. Denke ich... ich werde morgen nochmal alle fragen, und dann das System vervollständigen.


    Fortschritte:

    Projekt TTV ist zu ca 50% abgeschlossen. Meiner ist fertig, maccis zu 75%, grey und andrej haben jeweils einen Teil.


    Projekt Funk ist kurz vor der Vollendung. Ca 80% morgen werde ich den Funkmast bauen. Danach die zentrale einrichten.


    Projekt Ganja ist auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. Mein Versteck wurde geplündert. Auch die versteckten Samen wurden gefunden.


    Projekt Fort Nox ist bei ca 45-50% es fehlen noch einige Wände.


    Andrej macht doch "gern" Inventur oder??? Ich werde ihn bitten unsere LM Vorräte genau aufzulisten. Zur Not mache ich es allein. Durch sein Waffenlager ist er voll ausgebucht. Aber ich werde ihn trotzdem fragen.

  • Grey... ich dachte ja schon immer, dass sich hinter deiner Fassade etwas mehr als nur ein wenig Größenwahn befindet. Aber deine neuen Ziele... sind momentan nicht umsetzbar.

    Wenn du diesen Ort wirklich ausbauen möchtest, wird unser bisheriger Unterschlupf und sämtliche Baumaßnahmen wie ein Witz aussehen...

    Die knapp 10000 Nägel werden dann mindestens eine weitere Null dazu bekommen...

    Was noch auf der Agenda steht, ist die Suche nach Lebensmitteln. Diese werden dringend gebraucht. Ich habe keine Lust jeden Tag im Winter jagen gehen zu müssen. Zumal die Viecher da meist am schlafen sind.

    Ich werde mir für den neuen Unterschlupf definitiv noch ein paar Punkte zurechtlegen, die vielleicht dafür sorgen, dass dieses Projekt ausgesetzt wird.

    Ein paar habe ich bereits.

    - Wilde Tiere

    - kein eigener Wasseranschluss

    - extrem groß

    - meine Höhenangst (okay streichen wir das, sonst hat Macci dieser Affe wieder was)

    -verdammt zerklüftetes Grundstück


    Mal sehen was noch dazu kommt....

  • Macci hat uns also verlassen... ein herber Verlust. Nicht nur seine Fähigkeiten als Schütze sind somit für uns verloren gegangen, sondern sind nun auch einige wichtige Interna der Holders in seinem Kopf... das gefällt mir gar nicht. Grey meinte zwar, wenn etwas in Umlauf gerät, wissen wir woher... aber das ändert nichts daran, dass es dann eben im Umlauf ist! Da gibt es leider zu viel was Macci weiß... die Grundzüge unseres Funks, unsere Bauart, unsere Lagerbestände, unsere Mängel, unsere Ziele unsere Fähigkeiten, im Grunde ALLES.... Ich hoffe du triffst keine weitere falsche Entscheidung mein Freund. Dein Abgang hat uns nämlich ordentlich in die Bredouille gebracht... Andrej ist angepisst wie sonst was. Er wird es mir sicherlich wieder vorhalten, dass er ein schlechtes Gefühl hatte. Was war dein Grund zu gehen? Dass wir uns nehmen, was uns zusteht? Dass die Holders ihren, mehr als gerechtfertigten, Platz an der Spitze dieses dreckhaufens mit allen Mitteln beibehalten? Macci. Mit uns hätte es dir an nichts gefehlt. Zwar haben wir momentan nur überschaubare LM Vorräte aber das ändert sich mit jedem Tag weiter... Wir werden zwar eine Herrschaft mit 0 Toleranz gegen Angreifer führen, aber unseren Leuten wird es dadurch gut gehen. Das hast du wohl vergessen.


    Wie dem auch sei. Ich hoffe du begehrst keinen weiteren Fehler.